Skip to content
2010/12/12 / halbnachvoll

Wohin so unsere vielgepriesene Riester-Rente fliesst…


Die Riester-Rente wird uns ja als die Lösung für unseren Lebensabend angepriesen, Unsummen steckt unser Land darum in die Förderung derselben anstatt einfach zusätzlich ins herkömmliche Rentensystem, damit die Finanzindustrie einen großen Zusatzhappen an uns verdienen kann. Vom volkswirtschaftlichen Unsinn dieser Maßnahme einmal abgesehen wirft der Umgang der Finanzistitute mit unserem Geld auch noch viele moralische Fragen auf. So wurde auf sueddeutsche.de berichtet, dass deutsche Banken unter anderem über Fonds, die die Riester-Förderung erhalten in Unternehmen investieren, die Streumunition herstellen. Nein, damit ist nicht Split oder Streusalz gemeint, sondern militärische Munition, die nach dem Abschuss in viele kleine Sprengkörper zerfällt, die nur sehr schwer aufzufinden sind und somit noch Jahre nach ihrem Einsatz für den Tod oder die Verstümmelung von Menschen verantwortlich sind. Diese Munition ist nach UN-Konventionen verboten, was den produzierenden Firmen aber herzlich egal zu sein scheint, schliesslich gibt es ja offensichtlich keine Bestrafung für eine weitergehende Produktion. Die Ausrede der entsprechenden Fondsmanager lautet in der Regel „Man habe aber bei diesen Firmen keinen Hinweis auf unethisches Verhalten gefunden. Es handele sich um breit aufgestellte bedeutende Technologiekonzerne“. Gut, das ein Fondsmanager einer großen deutschen Bank Schwierigkeiten hat, ethisches von unethischem Verhalten zu unterscheiden, wundert mich jetzt weniger. Interessanter ist das die zweite Hälfte der Aussage. Wenn also ein Unternehmen „breit aufgestellt ist“ – also neben Streubomben noch Kühlschränke, Autos und Spielzeug herstellt – dann ist das also in Ordnung? Wenn ich also regelmäßig Leute umbringe, aber genauso regelmäßig alten Menschen über die Straße helfe oder in meiner Freizeit auch andere Sachen mache, dann kann man da also ein Auge zudrücken? Naja, zumindest wenn es sich bei mir um eine „bedeutende“ Person handelt, denn schliesslich investieren wir ja nur in bedeutende Streubombenhersteller, nicht in so kleine Klitschen, die für das Geschäft mit dem Krieg am Ende gar nicht systemrelevant sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: