Skip to content
2010/07/27 / halbnachvoll

Griechen sollen sparen – aber bloss nicht bei ihren Rüstungskäufen


Was mussten sich die Griechen nicht alles anhören, bevor ihnen das rigorose Sparprogramm auferlegt wurde. Pleite-Griechen war da noch einer der harmloseren Begriffe, die nicht nur in der Zeitung mit den vier großen Buchstaben (und dem von deren Redaktion offensichtlich angenommenen Intelligenzquotienten der Leser in ähnlicher Höhe) zu lesen oder zu hören waren. Sparen sollen die, verdammt nochmal, schliesslich haben die Griechen geschätzte 300 Milliarden Euro Schulden! So schmetterte es von allen Seiten auf die Griechen ein. Es gab sogar genug verblödete Bürger, die persönlich in Form von E-Mails an die griechische Botschaft die Hellenen beschimpften und bedrohten. Man soll ja nicht meinen, wir Deutschen wären politikverdrossen. Die griechische Bevölkerung muss die nächsten Jahre einen sehr harten Sparkurs ertragen, nichtsdestotrotz drängen Deutschland und Frankreich Griechenland zum Kauf von U-Booten und Fregatten – Gesamtsumme der neuen Verträge: Über 4,5 Milliarden Euro. Höchstwahrscheinlich waren die neuen Rüstungskäufe sogar Voraussetzungen, um in den „Genuss“ des Rettungspaketes zu kommen, welches die EU-Staaten für das Land geschnürt hatten. Tja, wer solche Freunde hat, braucht eigentlich keine Feinde mehr, gegen diese Art von „Gönnern“ nutzen leider die paar Kriegssschiffe nichts. Wenigstens wir sollten aber angesichts solcher Praktiken die Verlogenheit unserer Regierungen im Hinblick auf die Notwendigkeit des Sparens und Kürzens bei der griechischen Bevölkerung erkennen, wenn wir nicht vollkommen naiv sind. Das gemeine Volk spart nämlich weder für sich oder seine Kinder, sondern nur für die Aufrechterhaltung der gegebenen wirtschaftlichen Verhältnisse – das gilt nicht nur für Griechenland. Falls Griechenland übrigens kein Geld haben sollte, die Schiffe zu kaufen, können wir dreimal raten, wer für die Kosten aufkommen wird…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: