Skip to content
2010/04/30 / halbnachvoll

Unsere total uneigennützige Hilfe für die Griechen


Nach den Hartz-IV-Empfängern sind nun die armen Griechen für all unser Unglück als Prügelknaben ausgemacht. Da haben sich diese Hellenen doch tatsächlich erdreistet, so viel von uns zu kaufen – zum Beispiel einen Großteil unserer Waffenexporte – und sich dann noch von unseren Banken für gute Zinsen Geld dafür zu leihen. Da können wir auch ruhig mal ein Auge zudrücken und denen großzügig das Geld – natürlich wieder zu guten Zinsen – leihen. Und damit die Wirtschaft bei denen so richtig in Fahrt kommt, schicken wir am besten unsere ganzen selbsternannten Wirtschafts- und Finanzexperten für ein paar Jahre runter – dann haben wir vor diesen erst mal eine Weile Ruhe. Dann können die Griechen auch mal so richtig anfangen zu sparen. Zum Beispiel bei den Löhnen. Sind die ja auch selbst schuld, wenn sie keine 1-Euro-Jobber haben. Vielleicht sollten wir darauf ein Patent anmelden (wenn das bei Schnitzeln geht, muss das auch hier möglich sein) und gegen eine geringe Gebühr von zum Beispiel 10,- Euro pro Stunde unsere 1-Euro-Truppe mit Sammelzügen zum Aufbau der Wirtschaft in andere Länder karren. Oder sie sparen bei den Rüstungsausgaben von ca. 4% des Bruttoinlandsproduktes. Ach nee, das wäre ja blöd, schliesslich bekommt unsere Waffenindustrie ja ca. 30% davon ab. Bei einem BIP von geschätzten 243 Mrd. Dollar für 2010 wären das 9,72 Mrd. Dollar an Rüstungsausgaben. Davon wiederum 30% wären 2,916 Mrd Dollar. Wenn die Griechen das einsparen würden, bräuchten wir schon viel weniger unserer heissgeliebten Euronen ausleihen. Am besten aber erst nach der Wahl in NRW, denn so kann man fein von den eigentlichen Problemen der Wirtschaftskrise ablenken, indem man weiterhin munter auf Griechenland losschimpft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: